Kurganer öffentlicher Wohltätigkeitsverein zum Schutz des Wildes
"SAPSAN"




JAGDCAMPS:

SCHUMICHA


PRITOBOLNYJ

PROSWET



UNSER PARTNER IN EUROPA
Россия Турс

KURGAN GEBIET




JAGD

Охота курганская область

FLUG


PRESSE





Wechselkurse на Банкир.Ру




0000000000

Startseite » Nachricht

Seite: 1 2 3 »

Der vorige Winter 2012-2013 war einer der schwersten für sibirisches Rehwild. Starker Schneefall dauerte bis Ende März.  Zu der Zeit der Winterlinieninventur der Wildtiere übertraf die Schneehöhe in einigen Stellen ein Meter. In dieser Situation konnten die Tiere die Ernährung für sich mit Mühe beschaffen und fielen oft an Erschöpfung.  Der Fall der Tiere wurde in den Revieren konstatiert, wo der Wildbestand der einheimischen Rehe hoch war und wo die migrierende Rehe hingingen. In solch einer Situation konzentrieren sich die Huftiere auf dem Territorium, wo es für sie einfacher ist, das Futter zu bekommen, und fressen das ganze Futter auf. Als Ergebnis beginnt der Fall. In erster Linie fallen junge Tiere (die aus verschiedenen Gründen ohne Mutter geblieben sind) und schwache Tiere,  vor allem wandernde, die zu Mitte September schon keine Fettreserven hatten. In diesem Jahr war aber das Fallen nicht so hoch, wie zum Beispiel im Winter 1998. In manchen Revieren hat man nur noch 30-40 gefallene Tiere während des ganzen Winter gezählt, wobei in vorigen Jahren das Fallen von Wildtieren in Hunderte ging.

Ab Februar 2012 wurde der Streitwert bezüglich des illegalen Wildtierabschusses bedeutend erhöht. Zu dieser Zeit gibt es schon positive Gerichtsbescheide: am 1. Oktober wurde eine Erhebung der Geldstrafe von einem illegalen Jäger beschlossen, der drei Stück Rehwild auf dem Territorium des Schutzgebietes erlegt hat. Die Höhe der Klage betrug 300.000 Rubel (7.500 Euro), dazu noch Verwaltungsgebühr 6.200 Rubel (155 Euro).

01.11.2012


Ab April bis Juli 2012 wurde von der Kurganer Behörde für Körperkultur, Sport und Tourismus der Wettbewerb „Reisebranchenführer von Kurgan 2012" ausgeschrieben. Alle Kurganer Firmen, die sich mit der Ausarbeitung und Weiterführung der regionalen touristischen Produkte beschäftigen, durften daran teilnehmen. Der Wettbewerb ist dazu bestimmt, zur Entwicklung des Tourismus und der Konkurrenzfähigkeit der regionalen touristischen Leistungen beizutragen, und ist auch auf die Bedienungsqualitätserhöhung und berufliche Weiterbildung der Branchenspezialisten gerichtet.  „SAPSAN" hat alle notwendigen Unterlagen für die Teilnahme am Wettbewerb eingereicht. Laut der Bewertung der Ausschreibungskomission, deren Mitglieder von der Behörde für Körperkultur, Sport und Tourismus bestätigt wurden, wurde der Verein „SAPSAN" in der Kategorie „Für Verdienste in der Entwicklung des Tourismus in der Region KurAb April bis Juli 2012 wurde von der Kurganer Behörde für Körperkultur, Sport und Tourismus der Wettbewerb „Reisebranchenführer von Kurgan 2012" ausgeschrieben. Alle Kurganer Firmen, die sich mit der Ausarbeitung und Weiterführung der regionalen touristischen Produkte beschäftigen, durften daran teilnehmen. Der Wettbewerb ist dazu bestimmt, zur Entwicklung des Tourismus und der Konkurrenzfähigkeit der regionalen touristischen Leistungen beizutragen, und ist auch auf die Bedienungsqualitätserhöhung und berufliche Weiterbildung der Branchenspezialisten gerichtet. „SAPSAN" hat alle notwendigen Unterlagen für die Teilnahme am Wettbewerb eingereicht. Laut der Bewertung der Ausschreibungskomission, deren Mitglieder von der Behörde für Körperkultur, Sport und Tourismus bestätigt wurden, wurde der Verein „SAPSAN" in der Kategorie „Für Verdienste in der Entwicklung des Tourismus in der Region Kurgan" zum Gewinner gewählt.gan"  zum Gewinner gewählt.08.10.2012

Wie sind die Voraussetzungen für die Trophäenjagd in diesem Jahr? In Anbetracht der obengenannten Faktoren kann man sagen, dass die kommende Jagdsaison sehr erfolgreich sein muss.

Der Sommer 2011 war sehr regnerisch. Verkrautung und aktives Wachstum der landwirtschaftlichen Pflanzen haben in einigen Revieren die Trophäenjagd erschwert, weil die Tiere im hohen Gras schwer zu sehen waren. Sie haben die Futterfelder auch nicht gerne besucht, was davon sprach, dass sie keinen Mangel an Futter hatten.  Die Herbst- und Winterjagd 2011 hat gezeigt, dass das Wild in den Winter sehr gut ernährt wechselte.  Wohlgenährt waren auch die im Frühling geborenen Kitze.   

.04.06.2012.

Wie gleich bekannt wurde, wurde die Erpeljagd in diesem Frühjahr durch die Regierungsverordnung (26.04.2012) von Kurgan Gebiet verboten.

Die Jagd auf das Waldflugwild ist nicht verboten, die Jagdzeiten sind 28.04. – 13.05.2012.

Wälder zu besuchen ist in Kurgan Gebiet verboten. Ausnahmen – forstwirtschaftliche Arbeiten und die Jagd auf Waldflugwild (d.h. man darf sich im Wald befinden, wenn man die Lizenz hat, die die Jagd auf Waldflugwild erlaubt).

26.04.2012


Wie immer vor der Jagderöffnung haben die Jäger viele Fragen. Noch lange vor Apriltauwetter bestürmen sie mit diesen Fragen  Jagdführer und Jagdaufseher: «Was hört man über die Jagd? », «Wann ist die Jagderöffnung?», «Sagen Sie, darf man vom Boot jagen?» usw.


18.04.2012

Es ist nicht lange mehr bis zur Eröffnung der Waldflugwild- und Erpeljagd. Die Jagdzeiten auf Auerhahn und Birkhahn in Kurgan sind in diesem Jahr von 28. April bis 12. Mai, auf Erpel von 1. Mai bis 5. Mai.
Die Frühjahrsjagd bei Morgengrauen ist faszinierend. Die Natur wacht nach dem langen Winterschlaf auf. Zahlreiche Vogelarten fangen noch vor der Morgenwärme mit ihren Liedern an.  So beginnt auch der Birkhahn noch vor dem ersten Sonnenstrahl zu balzen. 

25.03.2012


Im Herbst 2011 erschien ein neuer Film von dem deutschen Kameramann Ralf Bonnekessen "Jagd auf sibirische Rehböcke in Kurgan". Während der Reise hat das Aufnahmeteam die Jagdreviere Pritobolnyj, Proswet und Dalmatowo besucht. Die CD mit diesem Film war in Deutschland als Beilage zu der populärsten Zeitung für Auslandsjäger "DEUTSCHE JAGDZEITUNG" verbreitet.

от 06 марта 2012г.

Kurgan gilt zu Recht als das Paradies für die Jagd auf Sibirisches Rehwild. Die abwechslungsreiche Landschaft jenseits des Urals bieten den großen Verwandten unseres Rehwildes ideale Lebensbedingungen. Die moderne Jagdorganisation sorgt für ein Übriges…

Filmsegmente aus dem Film "Russland. Sibirische Rehböcke - Kurgans Giganten" (2007). Der Film wurde in Jagdrevieren von SAPSAN vom Aufnahmeteam "JAGEN Weltweit" aufgenommen.

22.02.2012



1-10 11-20 21-30


Яндекс.Метрика